Eine kleine Geschichte des Geldes

Es war einmal ein arabischer Viehzüchter, der die Hochzeit seiner Tochter vorbereiten wollte. Den Wein für die Hochzeit wollte er bei einem befreundeten Weinbauern besorgen. Er nahm seine beste Kuh und machte sich auf den Weg. Doch leider hatte der Weinbauer aufgrund einer schlechten Ernte nicht mehr genügend Wein vorrätig. Der nächste Weinbauer, den der Viehzüchter daraufhin aufsuchte, hätte ihm wohl die gewünschte Menge an Wein gegeben, verlangte aber im Gegenzug keine Kuh, sondern feste Lehmziegel. Der dritte Weinbauer schließlich hätte wohl die Kuh genommen, wenn er zusätzlich Holz für einen Stall zur Verfügung gehabt hätte. Mittlerweile hatte das Umherwandern die Kuh ganz abmagern lassen und für eine Kuh in dem Zustand hätte der Viehzüchter ohnehin nicht mehr die erforderliche Menge Wein erhalten können. Also begab der sich auf den Heimweg und schlachtete die Kuh und aus der Hochzeit der Tochter wurde nichts mehr.

Die Geschichte des Geldes beginnt in grauer Vorzeit, und ihr Fortgang ist eng mit den Kulturen, die es herstellten, und den jeweiligen Ereignissen verknüpft. Es spiegelt den Verlauf unserer Geschichte sehr deutlich wider. Die vorliegenden Materialien ermöglichen eine anschauliche Erarbeitung der Geschichte des Geldes im Unterricht.



Materialien über die Evolution des Geldes

Auf fünf Seiten Material erhalten die Schülerinnen und Schüler Texte und Impulse über wichtige Meilensteine der Geldgeschichte: Naturaltausch, Naturalgeld, erste Münzen, die Entstehung des Papiergelds sowie die Entwicklung zur bargeldlosen Gesellschaft. Sehr ausführliche Hintergrundinformationen und Lösungshinweise für die Lehrkraft runden das Material ab.



Wie möchten Sie die Materialien beziehen?
Freier Zugriff für
BizziROM-Abonnenten
Zum Download Was ist das
BizziROM-Abo?

Kostenpflichtig herunterladen
3,99 €

Jetzt bestellen Infos zur Bestellung