Tarifdurchbruch im öffentlichen Dienst

Am 18. April 2018 gab es einen Erfolg bei den Tarifverhandlungen. Eine Woche zuvor hatten Tausende von Beschäftigten im öffentlichen Dienst kollektiv die Arbeit niedergelegt. Busse standen still, hunderte von Flügen fielen aus, Kitas blieben geschlossen. Betroffen waren weiterhin Jobcenter, Kliniken, Bürgerämter, städtische Betriebe und viele öffentliche Einrichtungen mehr.

Unter dem Motto „Wir sind es wert!“ forderten die Gewerkschaft Ver.di und der dbb beamtenbund und tarifunion in den Tarifverhandlungen für den öffentlichen Dienst 6% mehr Lohn, mindestens aber 200 Euro im Monat. Die Arbeitgeberseite hat die Forderungen in den ersten beiden Verhandlungsrunden als inakzeptabel zurückgewiesen.

Die vorliegenden Materialien enthalten drei Arbeitsblätter und drei Schaubilder zu den Tarifverhandlungen und Streiks im öffentlichen Dienst.


3 Arbeitsblätter über die Verhandlungen und Streiks im öffentlichen Dienst

Im Rahmen der drei Arbeitsblätter setzen sich die Schülerinnen und Schüler mit den unterschiedlichen Positionen in den Tarifauseinandersetzungen des öffentlichen Dienstes 2018 auseinander. Sie verstehen die Grundprinzipien des Arbeitskampfes sowie deren rechtlich zulässige Mittel im Rahmen von Tarifverhandlungen und wenden sie auf verschiedene Fallbeispiele im Kontext des Tarifkonflikts im öffentlichen Dienst an.


3 Schaubilder über die Streikstatistik in Deutschland zwischen 1984 und 2016

chart-bild2.jpgDer Streik der letzten 35 Jahre mit den meisten ausgefallenen Arbeitstagen war der Streik um die 35-Stunden-Woche in der Metall- und Druckindustrie im Jahr 1984. Im Hinblick auf die betroffenen Betriebe führt der Tarifstreit im öffentlichen Dienst aus dem Jahr 1992 die Statistik an. Es handelte sich um den bislang härtesten Arbeitskampf im öffentlichen Dienst. Auch hinsichtlich der beteiligten Arbeitnehmer konnte kein Streik in den letzten 35 Jahren eine höhere Beteiligung aufweisen. Damals stand der öffentliche Dienst still. Drei Schaubilder veranschaulichen die Streikstatistik zwischen 1984 und 2016.

Wie möchten Sie die Materialien beziehen?
Freier Zugriff für
Arbeitsblatt-Abonnenten
Zum Download Was ist das
Arbeitsblatt-Abo?
Freier Zugriff für
BizziROM-Abonnenten
Zum Download Was ist das
BizziROM-Abo?

Kostenpflichtig herunterladen
5,99 €

Jetzt bestellen Infos zur Bestellung