Schulden auf Rekordniveau

So viele Schulden wie Ende 2020 hatte Deutschland noch nie. Mit einem Schuldenstand von rund 2,2, Billionen Euro endete das Corona-Jahr 2020. Das entspricht einem Schuldenstand von 70 % des BIP. Innerhalb eines Jahres ist die Schuldenstandsquote von knapp 60 % (2019) demnach um 10 Prozentpunkte gestiegen.

Doch auch vor der Corona-Krise haben Deutschland sowie die meisten anderen Länder schon über einen langen Zeitraum Schulden angehäuft. In welcher Verschuldungssituation befindet sich Deutschland eigentlich und was sind die Ursachen für die Staatsverschuldung jetzt und in der Vergangenheit?

BizziNet.de hat eine Unterrichtsreihe zum Thema Staatsverschuldung entwickelt. In verschiedenen Arbeitsblättern werden unterschiedliche Aspekte zum Thema Staatsverschuldung behandelt. Bei den vorliegenden Materialien handelt es sich um den zweiten Teil der Reihe. Dieser Teil widmet sich der Entwicklung und den Ursachen der Staatsverschuldung in Deutschland von der deutschen Einigung bis zur Corona-Krise.

 

 

2 Arbeitsblätter: Staatsverschuldung in Deutschland

Betrachtet man die Entwicklung der Staatsverschuldung in Deutschland seit der deutschen Einigung, so hat es auch früher schon Phasen gegeben hat, die zu einem recht schnellen Anstieg der Verschuldung geführt haben. Die Kosten der Einigung beispielsweise schlugen sich in rasch steigenden Schuldenstandsquoten in den 1990er Jahren nieder. Auch im Zuge der Wirtschafts- und Finanzkrise sind die Staatsschulden massiv gestiegen. Doch anders als in vielen anderen Ländern hat Deutschland auch immer wieder Phasen genutzt, um Schulden abzubauen.

Zwei Arbeitsblätter analysieren die Entwicklung der deutschen Staatsverschuldung sowie deren Ursachen von 1991 bis heute.

 

Schaubild: Ursachen der Staatsverschuldung

Die Ursachen der Staatsverschuldung sind vielfältig.Das Schaubild bietet einen schematischen Überblick über die verschiedenen Gründe, warum Staaten sich verschulden.

 






 

Wie möchten Sie die Materialien beziehen?  
Freier Zugriff für Arbeitsblatt-Abonnenten Zum Download Was ist das Arbeitsblatt-Abo?
Freier Zugriff für
BizziROM-Abonnenten
Zum Download Was ist das
BizziROM-Abo?

Kostenpflichtig herunterladen
3,90 €

Jetzt bestellen

Infos zur Bestellung