Zwischen Home-Office und Existenzangst

Die Corona-Krise verlangt Arbeitnehmern alles ab: Arbeitslosigkeit, Kurzarbeit, Home-Office am Küchentisch, Überstunden, Arbeiten ohne Schutzkleidung, Doppelbelastung zwischen Kinderbetreuung und Arbeit u.v.m. Während auf der einen Seite Beschäftigte bis zur Erschöpfung relevante Bereiche des öffentlichen Lebens aufrechterhalten, kämpfen andere mit der Zwangspause durch Kurzarbeit oder Entlassungen und haben finanzielle Sorgen.

Normalerweise machen Arbeitnehmervertreter, Sozialpolitiker und Gewerkschaften am 1. Mai auf die Situation der Arbeitnehmer aufmerksam, benennen bei Kundgebungen aktuelle Schwierigkeiten und Probleme von Arbeitnehmern und richten Appelle an Politik, Arbeitgeber und Gesellschaft. Doch auch in diesem Punkt ist 2020 alles anders. Die Versammlungen werden von der Straße ins Internet verlegt. Dennoch geht es um die Situation der Arbeitnehmer, Schwierigkeiten und Probleme sowie Forderungen und Appelle.

Ein Arbeitsblatt und ein Schaubild beschäftigen sich mit dem Einfluss der Corona-Krise auf die Situation der Arbeitnehmer.



Arbeitsblatt: Erster Mai in Corona-Zeiten

Erstmalig in der Geschichte des ersten Mai finden weltweit überwiegend keine Demonstrationen auf der Straße statt, sondern Veranstaltungen im Internet. In diesen wollen Arbeitnehmer und Gewerkschaften auf aktuelle Probleme der Arbeitnehmer, insbesondere während der Corona-Pandemie aufmerksam machen. Das Arbeitsblatt beschäftigt sich mit dem Einfluss der Corona-Krise auf die Situation der Arbeitnehmer.



Schaubild: Die Geschichte des 1. Mai

Seit 130 Jahren nutzen Arbeiter, Gewerkschaften und Sozialpolitiker den 1. Mai als „Tag der Arbeiterbewegung“, um in Kundgebungen auf die Situation der Arbeitnehmer aufmerksam zu machen sowie Forderungen und Appelle an Arbeitgeber und Politik zu richten. Das Schaubild zeigt wichtige Eckdaten in der Geschichte des 1. Mai.






Wie möchten Sie die Materialien beziehen?
Freier Zugriff für
Arbeitsblatt-Abonnenten
Zum Download Was ist das 
Arbeitsblatt-Abo?
Freier Zugriff für 
BizziROM-Abonnenten
Zum Download Was ist das 
BizziROM-Abo?

Kostenpflichtig herunterladen
3,89 €

Jetzt bestellen Infos zur Bestellung