Wird Cybermoney unser Geldsystem revolutionieren?

Über Bitcoins, Etherum, Ripple und Co. unterhielten sich bis vor kurzer Zeit allenfalls ein paar Computernerds, Spekulanten oder Cyberkriminelle. Doch seit Ende 2017 ist das Thema Cybermoney in der Gesellschaft angekommen. Kein Tag vergeht ohne Schlagzeile zu Bitcoins und anderen digitalen Währungen. Während der Bitcoin nach Meinung seiner Fangemeinde das Potential hat, das gesamte Geldsystem zu revolutionieren, warnen Finanzinstitutionen, Regierungen und Währungshüter vor einem übereilten Investment in Cybermoney. Kleinanleger könnten ihr gesamtes Kapital verlieren, wenn sie in diese hochspekulativen Digitalwährungen investieren.

Der Hype um die Bitcoins des Jahres 2017 spaltet die Gemüter. Befürworter des neuen Gelds aus Bits und Bytes sehen sich durch die Kursentwicklung darin bestätigt, dass Cybermoney eine große Zukunft bevorsteht. Kritiker sehen darin nur eine riesige spekulative Blase, die eines Tages platzt und viele Verlierer zurücklässt. Wird Cybermoney unser Geldsystem revolutionieren? BizziNet.de hat eine Unterrichtsreihe zum Thema Bitcoin und Co. erstellt. Den ersten Teil stellen wir Ihnen heute vor.


2 Arbeitsblätter: Wie funktionieren Bitcoins?

Bitcoin ist die Mutter aller Cyberwährungen. Sie hat die größte Marktkapitalisierung. Über sie wird am meisten berichtet und sie hat 2017 die spektakulärste Kursentwicklung erlangt. Doch was genau sind Bitcoins? Wie kann man Bitcoins bekommen und sicher aufbewahren? Kann man damit bezahlen wie mit echtem Geld? Wie funktioniert eine Transaktion mit Bitcoins überhaupt? Diese und mehr Fragen werden in zwei grundlegenden Arbeitsblättern des ersten Teils der Unterrichtsreihe zum Thema Cybermoney schülergerecht erarbeitet.


2 Schaubilder: Verbreitung und Funktionsweise von Bitcoins

Bei Bitcoins gibt es keine Zentralbank oder Regierung, die Kontrolle über das Geld ausüben könnte. Damit Transaktionen trotzdem sicher ablaufen können, basiert die Funktionsweise des Bitcoin-Systems auf der so genannten Blockchain-Technologie. Ein weltweites, dezentrales Rechnernetz überprüft und bestätigt jede Transaktion und schreibt sie in einen Datenblock, der einer ganzen Kette von Datenblöcken (Blockchain) hinzugefügt wird. In der Blockchain sind alle jemals getätigten Bitcoin-Transaktionen lückenlos nachvollziehbar und auf jedem Rechner gespeichert. Damit soll eine Manipulation verhindert werden. Das erste Schaubild zeigt den Weg einer Bitcoin-Transaktion. Das zweite Schaubild enthält einige Daten und Fakten über das Bitcoin-System.

Wie möchten Sie die Materialien beziehen?
Freier Zugriff für
BizziROM-Abonnenten
Zum Download Was ist das
BizziROM-Abo?

Kostenpflichtig herunterladen
4,99 €

Jetzt bestellen Infos zur Bestellung