Einkommens- und Vermögensverteilung in Deutschland

Wie gerecht geht es in Deutschland zu? Sind Einkommen und Vermögen einigermaßen gleich verteilt? Die SuS analysieren die Einkommens- und Vermögensverteilung in Deutschland.

Malochen am Feierabend

Ungefähr 3,4 Millionen Menschen in Deutschland gehen einem Zweitjob nach. Ein Arbeitsblatt und ein Schaubild beschäftigen sich schülergerecht mit einem mittlerweile bedeutsamen Trend auf dem Arbeitsmarkt.

Lorenzkurve und Gini-Koeffizient

Die Materialien erarbeiten anhand einer kleinen Geschichte Schritt Messung und Darstellung der Verteilung anhand der Lorenzkurve und des Gini-Koeffizienten.

Armes reiches Deutschland?

Vier Arbeitsblätter und vier Schaubilder setzen sich mit der Situation armutsgefährdeter Personen in Deutschland, der Entwicklung der Mittelschicht und der Situation der Reichen auseinander.

Was ist ein menschenwürdiges Existenzminimum?

Gehört zum Existenzminimum nur die Befriedigung physischer Bedürfnisse oder umfasst das Existenzminimum in einem reichen Land mehr als nur Nahrung, Wohnung und Kleidung? Kernthema zweier Arbeitsblätter ist die Frage, was das sozio-kulturelle Existenzminimum in einer modernen Industriegesellschaft ist und ob es ein Grundrecht auf ein sozio-kulturelles Existenzminimum gibt.

Einheitliche Lebensverhältnisse?

Wo stehen wir heute, 28 Jahre nach der Wiedervereinigung? Welche positiven Entwicklungen hat es gegeben? Wo existiert weiterhin Nachholbedarf? Ein Arbeitsblatt bietet Ansatzpunkte, das Thema kurz und bündig im Unterricht zu behandeln.

Wissensspiel: Richtig oder falsch?

Welche Länder gehören nicht zum Euro? Sinkt die Arbeitslosigkeit zurzeit oder steigt sie? Was ist ein öffentliches Gut und wie reagiert der Markt auf einen Angebotsrückgang? Diese Fragen und viele mehr sind Gegenstand eines Unterrichtsspiels über ökonomisches Basiswissen.

Hartz IV ≠ Armut ?

Für manche Schülerinnen und Schüler gehört die Auseinandersetzung mit den Leistungen der Grundsicherung für Arbeitssuchende aus einer eigenen Betroffenheit heraus zum Alltag. Andere Schüler kennen Hartz IV nur aus den Medien. Zwei Arbeitsblätter greifen die aktuelle Diskussion um Armut und Hartz IV auf, führen grundlegend in die Thematik ein und dienen der Überprüfung und Objektivierung der Kenntnisse, die bereits in der Klasse vorhanden sind. Neben der Prüfung von Voraussetzungen und Leistungen der Grundsicherung für Arbeitssuchende führen die Schüler für einen Beispielhaushalt eine eigene Berechnung der Leistungen durch.

Der Mindestlohn - Eine Zwischenbilanz

Erfahrungen mit dem Mindestlohn

Wir begegnen ihnen tagtäglich. Sie verrichten Dienstleistungen, ohne die unser Alltag kaum funktionieren würde. Gemeint sind die Beschäftigten des Niedriglohnsektors: Reinigungskräfte, Paketzusteller, Friseurinnen, Wachleute, Hauswirtschaftlerinnen, Verkäuferinnen. Der Mindestlohn stellt eine gesetzliche Lohnuntergrenze für niedrig entlohnte Tätigkeiten dar. Über seine Einführung ist hart gerungen worden. Während Vertreter der Wirtschaft den Mindestlohn als Brems…