Emotionales Marketing zu Weihnachten

Bild: Emotionales Marketing zu Weihnachten

Weihnachtskampagnen, in denen rührende Geschichten und große Emotionen anstelle von Produkten und Rabattaktionen im Mittelpunkt stehen, sind ein neuer Trend im Weihnachtsmarketing und Gegenstand des aktuellen Arbeitsblatts – ideal für die letzte Stunde vor den Ferien.

Alle Jahre wieder...

Bild: Alle Jahre wieder...

Die Schüler versetzen sich in die Rolle eines Mitarbeiters der Presseabteilung des Handelsverbands Deutschland (HDE). Regelmäßig melden sich Journalisten und fragen nach Informationen zum Weihnachtsgeschäft im Einzelhandel. Die Schüler haben die Aufgabe, eine Pressemitteilung zum Thema „Weihnachten im Einzelhandel“ zu erstellen. Einige Grafiken zum Weihnachtsgeschäft liegen schon vor. Jetzt fehlt nur noch ein vernünftiger Pressetext, den die Schüler den Journalisten als Begleitmaterial zu den Grafiken an die Hand geben können…

Happy Hour auf dem Weihnachtsmarkt

Bild: Happy Hour auf dem Weihnachtsmarkt

Das Arbeitsblatt enthält eine weihnachtliche Geschichte mit ökonomischem (wettbewerbspolitischem) Hintergrund. Lesen Sie, wie sich die Dorfältesten zu Preisabsprachen treffen, wie sie ihr Kartell nach außen verteidigen und wie es am Ende sogar zu einer Happy Hour auf dem Weihnachtsmarkt in Kartellhausen kommt. Ideal für die letzte Stunde vor Weihnachten.

Der BizziNet-Adventskalender

Bild: Der BizziNet-Adventskalender

Der Adventskalender begleitet Sie und Ihre Schüler in 24 kleinen Geschichten und Rätseln durch die Weihnachtszeit. Selbstverständlich geht es um Ökonomie, aber durchaus auf eine nachdenkliche Art. Es werden Fragen aufgeworfen, die sich jeder vernünftige Ökonom im Laufe der Zeit einmal stellen sollte und die viele Menschen weltweit beschäftigen. Die 24 kleinen Geschichten, Rätsel und Aufgaben sind in eine Geschichte eingebettet, die sich wie ein roter Faden vom ersten Tag bis zur Nummer 24 durchzieht.

Das Modell des Homo Oeconomicus - Teil 1

Bild: Das Modell des Homo Oeconomicus - Teil 1

Im Rahmen eines kleinen Spiels werden grundlegende Aspekte der Modellbildung in den Wirtschaftswissenschaften schülergerecht erschlossen und die Grundannahmen über den Homo Oeconomicus spielerisch erarbeitet.

Fallstudie: Erstellung einer Marketing-Konzeption

Bild: Fallstudie: Erstellung einer Marketing-Konzeption

Anhand eines kleinen Falls erarbeiten die Schülerinnen und Schüler Schritt für Schritt eine Marketing-Konzeption. Zunächst analysieren sie den Markt sowie Stärken und Schwächen des Antiquariats. Im nächsten Schritt formulieren sie Ziele für das Antiquariat, entwickeln eine Strategie und legen Maßnahmen im Rahmen des Marketing-Mix fest.

Fallstudie: Grundlagen der Buchführung

Bild: Fallstudie: Grundlagen der Buchführung

Drei Arbeitsblätter führen in die Grundlagen der Buchführung ein und behandeln anhand eines kleinen Falls die Notwendigkeit der Buchführung sowie die Erstellung von Inventur, Inventar und Bilanz.

Kundenbindung im Zeitalter der Digitalisierung

Bild: Kundenbindung im Zeitalter der Digitalisierung

Drei Arbeitsblätter beschäftigen sich mit den Folgen des Online-Booms für den stationären Handel. Daran anknüpfend erarbeiten die SuS ein Kundenbindungskonzept für ein Musikgeschäft im stationären Handel, das sich gegen die Konkurrenz im Internet behaupten will.

 

Streit ums Klimapaket

Bild: Streit ums Klimapaket

Zwei Arbeitsblätter ermöglichen eine schülergerechte Auseinandersetzung mit dem Kernstreitpunkt des Klimapakets.

Der Niedriglohnsektor in Deutschland

Bild: Der Niedriglohnsektor in Deutschland

Zwei Arbeitsblätter gehen dem Niedriglohnsektor in Deutschland auf den Grund. Ursachen und Folgen niedriger Löhne sowie die Frage, inwieweit eine Gesellschaft überhaupt niedrige Löhne zulassen sollte, werden thematisiert.

Arbeitsmarktdaten: Fieberkurve für den Erfolg der Wirtschaftspolitik

Bild: Arbeitsmarktdaten: Fieberkurve für den Erfolg der Wirtschaftspolitik

Im Rahmen der beiden Arbeitsblätter wird die Bedeutung des Arbeitsmarktes aus verschiedenen Perspektiven erörtert und die Bedeutung eines hohen Beschäftigungsniveaus als wirtschaftspolitisches Ziel beleuchtet. Die SuS reflektieren, warum der Arbeitsmarkt nicht starr, sondern ständigen Veränderungen…

Ziele, Organisationen und Leitbild im Verbraucherschutz

Bild: Ziele, Organisationen und Leitbild im Verbraucherschutz

Die SuS erkennen u.a. die Gründe, warum Verbraucherschutz in einer arbeitsteiligen Wirtschaft notwendig ist und charakterisieren die Eigenverantwortung des Verbrauchers für seine Kaufentscheidungen.

Preis-Absatz-Funktion und Preiselastizität

Bild: Preis-Absatz-Funktion und Preiselastizität

Die Sonne scheint und der alljährliche Frühlingsmarkt lockt. Der Protagonist der Fallstudie, Langzeit BWL-Student Tim, will mit einem Blumenverkauf seine Finanzen aufbessern. Ob er bei der Preisfindung mit seiner "Daumenpeilung" richtig liegt, oder doch besser sein Fachwissen hätte bemühen sollen, …

Exportweltmeister in der Kritik

Bild: Exportweltmeister in der Kritik

Der deutsche Leistungsbilanzüberschuss in der Kritik Auf dem G7-Gipfel in Taormina, Sizilien, war er wieder Thema, der deutsche Handelsüberschuss. Dass die deutsche Volkswirtschaft mehr Güter exportiert als importiert, ist „bad, very bad“, zumindest in den Augen des amerikanischen Präsidenten. Aber…

Das ökonomische Prinzip

Bild: Das ökonomische Prinzip

Ein Arbeitsblatt beschäftigt sich anhand einer kleinen Geschichte mit dem ökonomischen Prinzip in seinen verschiedenen Ausprägungen, dem Minimalprinzip und dem Maximalprinzip.

Warum brauchen wir Aktien?

Bild: Warum brauchen wir Aktien?

Am Beispiel der Amazon-Aktie werden im Rahmen zweier Arbeitsblätter die grund-legende Bedeutung und Funktion von Aktien in unserer Wirtschaft erarbeitet.

Elektromobilität

Bild: Elektromobilität

Die Schüler lernen E-Mobilität als Antriebstechnologie der Zukunft kennen. Sie identifizieren Herausforderungen, die zu überwinden sind, um Massentauglichkeit zu erreichen und gehen der Frage nach, wann ein Eingreifen des Staates zur Erreichung wirtschaftspolitischer Ziele legitim ist.

Die Stabilität der Preise

Bild: Die Stabilität der Preise

Wie misst man eigentlich Inflation? Was ist ein Verbraucherpreisindex und wie setzt sich der Warenkorb zusammen, den das Statistische Bundesamt zur Berechnung der Inflationsrate heranzieht? Drei Arbeitsblätter führen in das Thema Geldwertstabilität ein.